Exklusives Interview mit einem der besten Tipper der Welt

Exklusives Interview mit der Tipper

Lies das Interview mit einem Profispieler und erfahre ein paar interessante Sachen über Sportwetten.

Es dauerte länger als ein Jahr, bis es uns gelungen ist, mit ihm direkt zu sprechen. Durch ein paar Kontakte aus der Wettbranche gelang es uns, den Tipper dazu zu überzeugen, ein paar Fragen zu beantworten, die hoffentlich den Spielern behilflich sein könnten, sowie denjenigen, die erst zu Spielern werden möchten. Leider wollte er seine echten Angaben nicht verraten, denn er tippte in Vergangenheit auf einem der populären Blogs und aktuell kümmert er sich um eine Gruppe von Privatinvestoren. Nennen wir ihn X_BET_TR.

1. Wann hat Dein Abenteuer mit Sportwetten angefangen?

Ich spiele Sportwetten seit über 10 Jahren und so ernsthaft seit ca. 7 Jahren. Am Anfang war es schwer, ich habe viele Spiele ohne Analyse gespielt und vielmehr die Favoriten gewählt. Dabei waren es oft  ein paar oder sogar über zehn Spiele auf einem Wettschein. Das Ergebnis war klar, was ich eingezahlt habe, habe ich auch verloren… Später habe ich hunderte Stunden beim Suchen nach „Rosinen” verbracht, vor allem in Nischenligen, wo die Wettfirmen oft Fehler machen und nur auf historischen Statistiken basieren.

2. Gibt es eine Website, auf der man deine Tipps kaufen kann?

Ich habe einst auf einem populären Blog ganz erfolgreich getippt. Ich habe auch ein paar Wettbewerbe für Tipper gewonnen, die durch populäre Websites über Wetten organisiert wurden. Aktuell betreue ich nur ein paar reiche Kunden. Ich plane auch nicht, meine eigene Website zu eröffnen, aber wer weiß, was die Zukunft bringt.

3. Welches Kapital verwaltest Du und wie viel verdienst Du?

Online Sportwetten ist ein großes Business nicht nur für die Wettfirmen sondern auch für Profitipper. Ein guter Tipper verdient 20 000 – 25 000 Euro monatlich oder sogar mehr. Alles hängt davon ab, in welcher Sportdisziplin du Fachmann bist und welche Summen man bei der Wettfirma wetten kann. Gesucht werden die MLB, NBA, NFL oder Premier League Tipper. Es ist zwar schwierig, den Yield auf dem Niveau 20-30% zu erreichen, aber man kann mit hohen Beträgen, über 10 000 EUR pro Wette spielen. Was den ersten Teil der Frage betrifft, so verwalte ich den Betrag über 1 000 000 EUR.

4. Oh, keine kleine Summe… Und welche Sportdisziplinen spielst Du und tippst Du alleine oder in einer Gruppe?

Natürlich sind es für manche ganz große Summen und für die anderen dagegen nur ganz kleine Beträge. Es gibt Investoren, die Wetten als eine alternative Art und Weise des Investierens betrachten, aus der sie auch große Profite erwarten, ähnlich wie von Hedgefonds. Wie ich gesagt habe, es ist ein riesengroßes Business und es gibt zahlreiche große Spieler, vor allem auf dem asiatischen Markt.
Meistens versuche ich, allein zu tippen, obwohl wir auch die Informationen und Bemerkungen zwischen uns austauschen. Ich benutze die Tipps von ein paar Top Tippern, die ich kenne und deren Yield nicht niedriger als 25% ist. Die Welt der Tipper ist sehr hermetisch und nur selten will jemand die geschlossenen Foren verlassen.

5. Wie sieht Dein Alltag aus? Wie viel Zeit verbringst du beim Analysieren?

Es ist mein Job, also nicht weniger als 7-8 Stunden und oft sogar über 12 Stunden. Ich analysiere die Ligen, die für mich interessant sind, ich tausche Bemerkungen mit Experten aus, ich suche nach allen nötigen Informationen, die die Gewinnchancen  sogar um 2-3% erhöhen können. Ich spezialisiere mich auf eine Sportdisziplin. Ich bin der Meinung, dass eine tiefe Analyse auf die Dauer den Profit bringt, Glück spielt keine Rolle. Natürlich werde ich nicht verraten, um welche Sportdisziplin es sich handelt und in welcher ich mich so wohl fühle.

6. Schade, dass Du es nicht verrätst, aber vielleicht kannst Du mindestens sagen, welche Ligen und Sporten sich zu spielen lohnt?

Alles hängt davon ab, worin man gut ist und die Sportdisziplin ist zweitrangig. Ich kenne einen sehr guten Tennis Tipper, aber auch in NHL oder Pferderennen. Obwohl man in Nischensporten einen höheren Yield erreichen kann, sind da die Limits niedrig.
Allgemein, wenn man im Jahr einen Yield von +15-20% erreicht, dann ist es ein gutes Ergebnis. Ein tolles Ergebnis ist das Niveau von 30-40%.

7. Spielst du Einzelwetten oder Kombiwetten?

Die Mehrheit der Tipper bevorzugt eindeutlich Einzelwetten  und ich bin auch in dieser Gruppe. Ich kenne zwar ein paar sehr gute Tipper, die auch Double wetten (zwei Spiele auf einem Wettschein), aber der Anteil von solchen an der allgemeinen Anzahl der Wettscheine überschreitet nicht die 20%. Mein Bekannter, ein guter Tipper aus Europa, der sich auf Handball und Basketball spezialisiert, meint, dass es Spiele gibt, bei denen es sich lohnt, Kombiwetten zu platzieren. Ich bin der Meinung, dass es bei Einzelwetten einfacher ist, eine Gegenwette, je nach Situation, zu platzieren.

8. Guckst Du alle Spiele, die Du wettest?

Die meisten schon, oft reise ich auch weltweit, insbesondere, wenn das Spiel nicht live übertragen wird. Manchmal kann man so eine Wette vor der Wettfirma stoppen und die ganze Situation liegt klar auf der Hand, was nicht nur dabei hilft, während Spieldauer schnell zu reagieren, aber auch, zu sehen, wie die Wettfirma auf eine bestimmte Situation reagiert. Dort, wo ein Menschenfaktor oft entscheidet, muss es auch Fehler geben. Wichtig ist, diese schnell zu nutzen.

9. Reisen zu Sportspielen, Eintrittskarten, Hotels sind hohe Kosten. Kann man ohne diese auch Geld verdienen?

Natürlich, nicht jeder Tipper fährt zu Sportspielen. Ich habe nur geschildert, was ich mache und wo ich den Vorsprung über die Wettfirma suche, außer Standardmethoden. Wenn du für sich selbst zu kleineren Einsätzen spielst und kein großes Geld von anderen verwaltest, dann richte dich danach, wonach du dich bis jetzt gerichtet hast.

10. Eben,  wonach sollte sich ein Tipper richten, was sind die Grundregeln?

In der  Internet Ära hat jeder Zugang zu allen historischen Ergebnissen, oft zu Informationen über Verletzungen, Wetterverhältnissen oder zu sozialen Netzwerken. Wenn du denkst, dass du nur auf Geschichte und Statistiken aus früheren Saisons oder auf aktueller Form der Spieler basieren wirst, dann reicht es nicht aus. Die Wettfirma verfügt über die gleichen Informationen und anhand von diesen stellt sie die Quoten aus. Gutes Verstehen der Statistiken bedeutet zwar sogar bis 5% Vorsprung, aber es ist nicht ausreichend, wenn man die Marge der Wettfirma berücksichtigt. Die wichtigsten Faktoren sind ein schneller Erwerb von Informationen, Spiel mit Gefühlen der Spieler, die oft die Leistungen des Favoriten überschätzen und die Fähigkeit, den Emotionen nicht nachzugeben. Leider verlieren die meisten Spieler eben wegen Psyche. Sie können mit ein paar verlorenen Wettscheinen in Reihe nicht zurechtkommen und versuchen so zu spielen, um alles gleich zurückzugewinnen. In der Regel führen schlechte Emotionen früher oder später zu finanziellen Verlusten. Daher kann man einen guten Tipper daran erkennen, wie er nach ein paar verlorenen Wetten tippt und nicht nur dann, wenn alles gut läuft. Wenn er z.B. beginnt, mit höheren Einsätzen zu spielen oder immer mehr tippt, dann bedeutet es, dass er so schnell wie möglich die Verluste ausgleichen will.

11. Wie viele Spiel spielst du monatlich?

Es gibt keine bestimmte Zahl, aber ich kann selbst durchschnittlich ca. 20 Spiele im Monat aussuchen. Manchmal wette ich auf drei Spiele am Tag, um dann für eine ganze Woche gar nicht zu wetten.

12. Dann noch eine Frage zu den Limits der Wettfirmen. Sperrt die Wettfirma das Konto bei großen Gewinnen?

Wenn du regelmäßig gewinnst und vor allem die Nischenligen oder Sporten spielst, dann bekommst du schnell ein Limit. Es gibt ein paar Wettfirmen auf der Welt, vor allem in Asien, die imstande sind, großes Geld anzunehmen. Ich meine hier natürlich die Beträge über 10 000 EUR pro Wette und in manchen Fällen 100 000 EUR. Es gibt auch Sportereignisse, bei denen es schwer ist, 1000-2000 EUR einzusetzen und die Wettfirmen können dich schnell erwischen…

13. Welches System der Einsätze bevorzugst Du?

Die Tipper basieren meisten auf dem System 1/10 bis 10/10. Ich bevorzuge  eine mehr ausgebaute Struktur und spiele auch mit Hälften, z.B. 3,5/10. Meiner Meinung nach ermöglicht dieses System, den Einsatz besser zu bestimmen.

Vielen Dank für alle Informationen und viel Erfolg;)

Kommentar hinzufügen

Geben Sie die Zeichen ein, die Sie im Bild sehen. (Audio-basierte Verifizierung)
Geben Sie die Zeichen ein, die in den oben gezeigten Bild zusehen sind. Wenn die Zeichen unlesbar sind, senden Sie das Formular ab und ein neues Bild wird generiert. Groß-und Kleinschreibung wird nicht beachtet.