Wetten auf Gelbe und Rote Karten - Auf welches Angebot kann man tippen?

Immer mehr Tipper gehen von traditionellen 1x2 Wetten weg. Eine der interessanten Alternativen können die Wetten auf Gelbe und Rote Karten im Spiel sein. Richtiges Tippen von solchen Ereignissen kann die Effektivität eurer Wetten wesentlich erhöhen.

Wetten auf Gelbe und Rote Karten

Wetten auf Gelbe und Rote Karten: Auf welches Angebot kann man tippen?top

  • AnzahI der Gelben und Roten Karten pro Spiel – die einfachste Wette, die die Anzahl der durch den Schiedsrichter im Spiel gezeigten Verwarnungen betrifft. Abhängig von vielen Faktoren (Rang des Spiels, Schiedsrichter, Gegner) wird die Linie der Gelben und Roten Karten auf einem entsprechenden Niveau festgesetzt und die Aufgabe des Tippers ist, es vorauszusehen, ob dieses Niveau überschritten wird oder nicht. Manche Wettanbieter bieten asiatische Handicaps auf Anzahl der Verwarnungen an, dank denen der Tipper im Falle eines Minimalfehlers seinen Einsatz zurückbekommen kann.

    Es gibt Spiele, von denen man vorab weiß, dass auf dem Spielplatz die vollen 90 Minuten Späne fallen werden, so dass man eine große Anzahl von Fouls und Verwarnungen erwarten kann. Es gibt jedoch auch Partien von niedrigerem Rang, die mehr den Freundschaftsspielen ähneln und in denen die Spieler sich gegenseitig kein Leid antun wollen. Das Wissen darüber hilft uns erfolgreich zu wetten.
     
  • Mannschaft mit höherer Anzahl der Gelben und Roten Karten – wie der Name selbst sagt, beruht die Aufgabe des Tippers darauf, richtig die Mannschaft zu nennen, die vom Schiedsrichter häufiger verwarnt wird. Hier ist es zu berücksichtigen, wie der Wettanbieter diese Wette abrechnet. Manche Buchmacher bieten auf dieses Ereignis 3-Weg Wetten und die anderen rechnen die Wette dank asiatischen Handicaps als eine 2-Weg Wette ab.

    Es gibt Mannschaften, die die Regelverstöße und brutales Spiel bereits in ihrer DNA eingeschrieben haben. Wenn wir es wissen, dann reicht es, die Wette zu platzieren und auf den Gewinn zu warten.
  • Zeitpunkt, zu dem die erste Verwarnung ausgesprochen wird – damit die Wette gewonnen ist, muss der Tipper voraussehen, wann der Schiedsrichter die erste Verwarnung im Spiel zeigt (in der Regel wird die Linie auf ca. 30 Minute festgesetzt, aber man kann auch Linien auf ca. 10 Minute mit einer sehr guten Quote finden).

    Wie bereits gesagt, es gibt Mannschaften, in dessen Spielen auf dem Spielplatz von der ersten bis zur letzten Minute ein Krieg ist und Opfer gibt es viel.
     
  • Erste Verwarnung (Mannschaft) – der Wettanbieter fragt den Tipper danach, welche der Mannschaften als erste vom Schiedsrichter verwarnt wird.

    Diese Wettoption kann nützlich sein in Falle von Spielen, in denen eine der Mannschaften Neigung zu häufigen Spielregelverstößen hat.
     
  • Rote Karte im Spiel (ja/nein) – eine Wette so einfach wie möglich (mindestens in der Theorie), es reicht zu tippen, ob in einem Spiel einer der Spieler den Platzverweis erhält.

    Derbys, Spiele von hohem Rang, Spiele der zerstrittenen Mannschaften – in solchen Spielen kann man erwarten, dass eine der Mannschaften das Spiel in Unterzahl endet.
     
  • Ein Spieler erhält eine Gelbe/Rote Karte – die Aufgabe ist, vorauszusehen, ob ein konkreter Spieler durch den Schiedsrichter mit einer Gelben oder Roten Karte verwarnt wird.

    Ähnlich wie im Falle der Mannschaften, die oft gegen Spielregeln verstoßen, gibt es auch Spieler, die zu „Sonderaufgaben” bestimmt sind. In der Regel sind es Abwehrspieler, deren Aufgabe ist dem Gegner das Leben maximal schwer zu machen. Die Folgen von solchem Spielverhalten sind häufige Verwarnungen.

 

Wetten auf Gelbe und Rote Karten. Live oder pre-match?top

In den Kommentaren wird oft danach gefragt, welche Wetten wir bevorzugen? Pre-match oder Live? Wir sind der Meinung, dass beide Varianten ihre Vor- und Nachteile haben (dies betrifft auch Wetten auf Gelbe und Rote Karten). Wenn man sie richtig wählt, hat man Chancen, den Wettschein erfolgreich zu schließen.

Richtiges Tippen der Anzahl von Verwarnungen verlangt ein umfangreiches Wissen und eine gründliche und solide Analyse. Mehr darüber hier. Um eine Live Wette auf Gelbe und Rote Karten erfolgreich zu platzieren, reicht es manchmal, dass ein erfahrener Tipper einen guten Riecher für Wetten hat. Der kann nach 10-20 Minuten die angespannten Beziehungen zwischen den Spielern sowie die heiße Atmosphäre auf den Tribünen erspüren, die zum Kampf anspornt.

Es ist natürlich keine Regel, aber man soll in einem Spiel, das von 2000 Zuschauern beobachtet wird, keine große Anzahl von Verwarnungen erwarten. Solch ein Spiel kann todlangweilig sein und ähnelt eher einem Freundschaftsspiel als einem Spiel um die Punkte. Auf der anderer Seite können 2-3 harte Zusammenstöße in der Anfangsphase des Spiels eine Ansage für ein brutales Spiel in weiteren Spielphasen sein.

Man soll auch nicht vergessen, dass die meisten Gelben und Roten Karten in der Endphase des Spiels ausgesprochen werden. Erstens hat jeder Spieler bereits ein paar Fouls auf dem Konto und nach einem weiteren Foul ist die Geduld des Schiedsrichters erschöpft. Zweitens sind die Spieler beider Mannschaften in den letzten Minuten einfach ermüdet und ein Foulspiel ist nicht selten der letzte Rettungsanker.

Wettfirmen mit dem besten Angebot der Wetten auf Gelbe und Rote Karten: Bet365, Unibet, Interwetten, Betsson, Bet-at-home.

Kommentar hinzufügen